Kurse

2019 ist ein Frankreich-Jahr!

Erstes Halbjahr

Ende gut, alles gut von William Shakespeare –
Eine Komödie?

Shakespeares Stück, in den ersten Jahren des 17. Jahrhunderts entstanden, ist nicht eindeutig der Gattung Lustspiel zuzuordnen. Es wird deshalb zu den drei Problemstücken gerechnet und/oder als „dark comedy“ bezeichnet. Was die Problematik des Stückes ausmacht, dem soll im Kurs nachgegangen werden.
Mitzubringen ist der Text des Stückes in der Übersetzung von Graf Baudissin, Mitarbeiter von Schlegel und Tieck, (u.a. in Reclams Universal-Bibliothek ersch.).

Termine: Wochenende 25./27. Januar 2019
(Freitag 18-21 Uhr, Samstag 9-18 Uhr, Sonntag 9-13 Uhr)
im VHS-Gebäude, Haagestr. 4, Lüneburg

Bouvard und Pécuchet von Gustave Flaubert

Flauberts letzter, unvollendeter Roman steht im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung mit der menschlichen Dummheit in seinen letzten Lebensjahren. Er selbst bezeichnete dieses Buch als sein Meisterwerk, das alle seine anderen Werke übertreffe. Auf jeden Fall istb es eine vergnügliche Lektüre!

Termine: Donnerstags, 19.45 – 21.15 Uhr
(14., 21. u. 28. Febr., 7., 14. u. 28. März, 4. u. 25. April, 2., 9., 16. u. 23. Mai, 6. Juni))
im VHS-Gebäude, Haagestr. 4, Lüneburg

Zweites Halbjahr

Madame Bovary von Gustave Flaubert

Die Flaubert-Lektüre wird im zweiten Halbjahr fortgesetzt mit seinem wohl berühmtesten Roman. Details zum Kurs werden voraussichtlich im Frühsommer hier eingestellt.

Außerdem ist eine Exkursion nach Rouen geplant.

(Stand: 2. November 2018)